FREIE PLÄTZE: Auf Anfrage

Unsere Tiere

Elsa

Die Hündin Elsa ist ein knapp kniehoher Schnauzer-Pudel-Mischling aus einem kleinen Zuchtbetrieb, in dem die Hunde Familienmitglieder sind und entsprechend behandelt werden. Sie hat ein überaus offenes Wesen und begrüßt jeden mit Begeisterung. Mein Sohn Jasper ist ihr bester Freund, und so behandelt sie auch alle anderen Kinder: Als Freunde und potentielle Spielgefährten.


Ich hatte sie in dem Kindergarten, in dem ich zuletzt gearbeitet habe, regelmäßig dabei und konnte beobachten, dass sie sich zurückzog, wenn sie ihre Ruhe brauchte, besonders wenn ein Kind gar nicht von ihr ablassen konnte.


Die Einzigen, die von ihr zurecht gewiesen werden, sind die beiden Esel; hier sieht sie sich ganz offensichtlich in der Erziehungspflicht.

Giovanni und Pepino

Die Esel Giovanni (groß, grau, dünn) und Pepino (klein, braun, dick) unterscheiden sich zwar im Charakter, aber beide sind sehr typische Esel: Neugierig, freundlich, dickköpfig und verfressen. Beide lieben es, gestreichelt zu werden, und nehmen – mitunter lautstark – an allem teil, was auf dem Grundstück und darum herum geschieht. Die beiden wurden von ihrem Vorbesitzer zurück gelassen, und über die Eselrettung wurde ein neues Zuhause für sie gesucht – das haben sie nun bei uns gefunden.


Ich möchte seit meiner Kindheit Esel haben, weil ich schon immer ihren starken Charakter und gleichzeitig ihre Gutmütigkeit bemerkenswert fand, und bei diesen beiden war es wirklich Liebe auf den ersten Blick. Seit April '21 sind sie bei uns, gehen mit uns spazieren, halten im Garten den Rasen kurz und sorgen dafür, dass der Wildwuchs bei den Büschen nicht überhand nimmt.

Katze

Die Katze gehörte eigentlich der Nachbarin, aber als wir im Sommer '19 hier eingezogen sind, hatte sie beschlossen, dass sie dazu gehören will. Für die Nachbarin war ihr Umzug in Ordnung, da sie zwei weitere Katzen hat und unsere Katze sich mit allen Menschen und Tieren gut versteht – bis auf andere Katzen.


Seitdem lebt sie mit und bei uns und ist die (heimliche) Chefin, weshalb wir ihr auch noch keinen Namen gegeben haben, da eigentlich sie uns Namen geben müsste. Somit heißt sie also Katze.


Katze hat bemerkenswert viel Geduld und hat uns geholfen, die kleine Elsa mit großzuziehen, in Kindererziehung ist sie also versiert. Sie kratzt und beißt nicht und ist Meisterin darin, sich unsichtbar zu machen, wenn ihr etwas nicht passt, sie beispielsweise zu sehr bedrängt wird.